mA erfolgreich auf Punktejagd in Kiel

Sonntag, 13:20 Uhr – Ungewohnte Anwurfzeit

 

Die mA trat die Reise nach Kiel im Schnee an. Trotz des Wetters konnte pünktlich gestartet werden. Im Vorfeld war klar: Die Mannschaft soll an der Leistung im Hinspiel anknüpfen und diese weiter ausbauen.

 

Mit diesem Hintergedanken starteten die Jungs in die Partie. Beide Mannschaften erwischten einen guten Start und schenkten sich auf beiden Seiten nichts. Bis zur 18. Minute gelang es den Hamburgern nicht, sich auf mehr als 3 Tore abzusetzen. Individuell starke Kieler schafften gelangen immer wieder Abschlüsse aus dem Rückraum. Der AMTV wehrte sich und ging mit 6 Toren in Führung (25., 12:18). Die folgende Auszeit nutzte der THW Kiel um die Deckung umzustellen. Die nun offensive Abwehr stellte die Hamburger vor Probleme. Wenig Bewegung, wenn dann nur mit Ball, spielte den Kielern in die Karten und ließ sie wieder auf 2 Tore herankommen (30., 17:19).

 

In der Halbzeit gab es eine klare Ansage: Mit Tempo und Bewegung ohne Ball ist diese Abwehr zu knacken. Gesagt, getan!

 

Mit viel Bewegung gelang der mA ein Treffer nach dem Anderen. Eine kompakte Abwehr zwang die Kieler zu einigen Fehlwürfen und technischen Fehlern, welche zum direkten Gegenstoß und Torerfolg führten. Auch im Positionsangriff konnte das geforderte Tempo aus der Halbzeit umgesetzt werden. Die Kieler wechselten nun ihre Defensivsysteme. Von einer 4:2 in eine 5:1 und wieder zurück. Bereits nach 8 Minuten der 2. Halbzeit führten die Hamburger mit 8 Toren. Unbeeindruckt von der gegnerischen defensiven Veränderung marschierte die mA weiter. Nach 48 Minuten war die Führung auf 15 Tore ausgebaut (25:40). 12 Minuten waren übrig, den Torrekord der aktuellen Saison der Rahlstedter zu brechen. In der 56. Minute führten die Hamburger mit 29:49. 4 Minuten, die 50. Tore Marke zu knacken.

 

Weit verfehlt... es sollte einfach nicht sein. In den letzten 4 Minuten konnten die AMTVer 3 klare Torchancen nicht nutzen. 2 Gegenstöße und ein freier Wurf aus dem Positionsangriff wurden an den Pfosten bzw. an den Kieler Keeper geworfen. Die 50 Tore Marke wurde nicht geknackt. Die Hamburger und Kieler trennten sich am Ende vollkommen verdient mit 30:49. Heute gelang es den Jungs die beste Halbzeit der Saison auszupacken, Ansagen zu 100% umzusetzen und sich miteinander für diese Leistung verdient zu belohnen.

 

 

Am kommenden Wochenende (Samstag, 14 Uhr, Forum) spielt die mA im Heimspiel gegen den TSV Kronshagen. Das Hinspiel konnte ebenfalls deutlich gewonnen werden.

 

_______________

Es spielten für den AMTV Hamburg:

 

Matei und Luki im Tor, Jack (8), Tim (6), Filip (5), Luca (1), Jovan, Felix (7), Joshua (11), Nico (2), Malte B. (8), Mats (1)

 

 

 



 


Datum: 13.02.18 (07:36)
Alter: 9 days