Frühes Pokal-Aus für B-Jugend des AMTV

Hamburg. Bereits im Viertelfinale des Verbands-Pokal- Wettbewerbes kam es zum Aufeinandertreffen der einzigen beiden gemeldeten Oberligisten. Der AMTV Hamburg unterlag dabei dem Handballsportverein Hamburg mit 22:31 (11:14).


Gegen nur neun HSV-Spieler erwischten die AMTV-ler einen schwachen Start. Doch nach dem 2:7- Rückstand (9.) gewöhnten sie sich an die erneut offensive Abwehr der Gastgeber. Wie vier Tage zuvor, als beide Teams in der Liga aufeinander trafen, führten konsequentes Stoßen auf die sich ergebenden Lücken, das Spiel über den Kreis und mit den Einläufern oder Übergänge aus dem Rückraum zu Torerfolgen des AMTV. So kamen die Gäste beim 11:13 (23.) heran und hatten sogar einen Angriff später die Chance, auf ein Tor zu verkürzen. Ein Fehlpass verhinderte dies. Generell waren zu viele individuelle Fehler im Spiel der AMTV-Jungs. Zur Halbzeitpause lagen sie mit drei Toren zurück. Noch war also alles möglich.


Der Start in die zweite Hälfte war jedoch erneut schwach. Die Rahlstedter fanden auch in der Folgezeit nicht mehr ins Spiel. Der HSV war meist durch Gegenstöße und das Spiel über die Außen erfolgreich. Über 16:11 (27.) und 21:16 (33.) zogen die HSV-Handballer neben der SG Hamburg-Nord und der eigenen zweiten Mannschaft (C-Jgd.) ins Halbfinale ein. Komplettiert wird das Halbfinal-Quartett durch den Sieger des Spiels Buchholz-Rosengarten vs. HT Norderstedt, welches Donnerstag Abend angepfiffen wird.


AMTV Hamburg:

Robin Buckow, Patrik Czerner, Dario Harms - Artin Eskandari (1), Peter Roloff
(1), Anton Nacke, Jannik Riepe (3), Tobias Brendel, Leon Wiechers (8), Paul Guhlke (4), Laurens Reyelt (1), Jona Behrmann (1), Jesse Thies-Studt (1), Cliff Asante (2)



Von: Steffen Schulz


Datum: 05.03.18 (13:42)
Alter: 107 days